Tag 1 – Anreise

Nach einem ereignisreichen Tag sitzen wir nun in Berlin Tegel und warten auf unseren nächtlichen Abflug nach Island. Heute morgen ging es pünktlich und staufrei nach Nürnberg. Russische Chauffeure haben es einfach drauf!!! Und wenn man schon vorher online eincheckt und sich daheim in aller Ruhe einen Sitzplatz aussucht und seine Bordkarten ausdruckt, gibt man nur noch sein Gepäck ab – und das war’s dann! Ach ja … dann kommt ja noch der Sicherheitscheck. Für Uli kein Problem, aber Chris ist auf Bomben, Sprengstoff, Drogen und was sonst noch gefilzt worden. Lag wahrscheinlich an der heavy technischen Ausrüstung :-).

In Berlin angekommen nahmen wir den Bus zum Hauptbahnhof (2,60 €/Person einfache Fahrt) und befreiten uns dort vom lästigen Bordgepäck im Schließfach.

Achtung vor Taschendieben im Bus!!! Bei Chris verlief der Versuch erfolglos und eine andere Mitfahrende konnte nur nach lautstarkem Protest und Gezeter den Dieb zur Herausgabe des angeblich heruntergefallenen Geldbeutels bewegen.

Vom Hauptbahnhof wanderten wir in Richtung Kuhdamm und Museumsinsel. Vorher klingelten wir noch bei Angie. Aber die war nicht zuhause. Das war schade. Wir hätten ihr so viel zu sagen gehabt …

Mittagessen gab’s bei Vapiano. Das ist man mit ca. 10 €/Person für Essen und Getränk dabei. Und es schmeckt lecker.

Eigentlich wollten wir auf die Museumsinsel, um uns im Pergamonmuseum umzusehen. Aber wir sind im Humboldt Forum hängen geblieben. Ein interessanter Bau direkt an der Baustelle zum Stadtschloss. 3 € Eintritt lohnen sich, um einerseits Informationen über das Stadtschloss, die Geschichte, den Neubau usw. zu bekommen. Anderseits gibt es viele Informationen über die geplante Ansiedlung des Humboldt Forums im Neubau und viele Ausstellungselemente zum Ausprobieren. Ach ja … und dann ist da noch die Dachterrasse mit Restauration und Rundblick auf die Baustelle, den Deutschen Dom, den Alexanderplatz, das Brandenburger Tor …

Entlang der Spree ging es dann zu Fuß zurück zum Bahnhof und dann weiter mit dem Bus zum Flughafen…

Und da sitzen wir jetzt und ärgern uns, dass die für ein lumpiges Baguette 5 Euronen wollen. Kriegen sie aber nicht!!!!!! Eher stopfen wir uns den Bauch mit M&Ms aus dem Duty Free Shop voll und trinken dazu warmes „Berliner Kindl“ – auch aus dem Duty Free Shop. Jeeeeay.

Ergänzung von Chris: Interessant ist natürlich noch, dass Uli heute drei Mal von Menschen angesprochen wurde, die sein T-Shirt amüsant fanden. Schaut es euch einfach in unserer Tagesgalerie an.

 

 

Ein Gedanke zu “Tag 1 – Anreise

  1. Hey Ihr beiden. Es macht richtig Spaß euren Blog zu verfolgen und anscheinend macht euch das schreiben mindestens genauso viel Spaß.
    Ich für meinen Teil habe zwar auch Urlaub aber der ist net ganz so aufregend. Dafür umso entspannender, wenn man den täglichen Besuch auf dem Annafest mal außen vor lässt 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.